Hitzestau: Eine Erkundung der Welt der Geothermie

Logo Greenwell
Foto: © greenwell

Unter der Erde ist es sehr heiß. Damit müsste sich doch jede Menge CO2-neutrale Energie gewinnen lassen, die es im Kampf gegen die Klimakrise dringend braucht.

Was bisher in der Energiebranche eher als Nischenthema galt, gewinnt gerade stark an Bedeutung: die Geothermie, also Erdwärme. Vor allem in den Bereichen Heizen, Kühlen und Warmwasser wird der Geothermie großes Potenzial zugeschrieben. Bei der Gewinnung von Energie mithilfe der Geothermie müssen nämlich keine fossilen Brennstoffe verheizt werden. Es handelt sich also um klimafreundliche Energie, die es dringend braucht, wenn die Weltgesellschaft die Erderwärmung im Zaum halten und die Klimakatastrophe noch abwenden will. Und doch hat die Geothermie einen Nachteil: enorme Errichtungskosten.

An einer innovativen Lösung für dieses Kostenproblem arbeitet ein Wiener Start-up: Die Greenwell Energy GmbH.

Persönliches Profil