12.08.2014 von Daniel Tran

BannerZoomsquareDas Wohnungssuche-Startup zoomsquare.com startet mit der zoomsquare App in seine mobile Zukunft. Revolutionär und gänzlich neu in Österreich: Der bei Dating-Apps so populäre Swipe-Effekt, die mobile Premiere von praktischen Umgebungsinfos samt Öffis und statt langen Anzeigentexten alle Facts einer Immobilie auf einen Blick. Dazu gibt’s noch Echtzeit-Push-Nachrichten für neue Objekte von mehr als 80 heimischen Immobilienseiten. Die kostenlose zoomsquare App ist vom Start weg für iPhone und Android erhältlich.

Nach weniger als vier Monaten Entwicklungszeit präsentiert das Wohnungssuche-Startup zoomsquare seine brandneue zoomsquare App. Warum, liegt für Co-Founder Andreas Langegger auf der Hand: „Die Immobiliensuche der Zukunft ist mobil. In den USA sind es bereits über 60 Prozent und auch in Österreich und Deutschland erfolgt schon die Hälfte aller Zugriffe bei der Online-Wohnungssuche über das Smartphone.“

Spielerische Suche & wohl hübscheste Immo-App im ganzen Land
Der wichtigste Anspruch war für Langegger vom Start weg klar: „Wohnungssuche am Smartphone kann und soll Spaß machen. Die App soll zum Schmökern genauso einladen wie zur intensiven Suche. Ziel war eine App, die auf eine spielerische Art schnell und einfach passende Resultate liefert und abgerundet durch ihr schlichtes Design Lust auf mehr macht.“

Tinder für Immobilien – Swipe dich ins Wohnglück
Und genau hier kommt mit dem zoomsquare Swipe erstmals bei einer heimischen Immobilien-App der revolutionäre Swipe-Effekt (deutsch „wischen“) ins Spiel. Dieser erfreut sich in jüngster Zeit vor allem bei weltweit boomenden Dating-Apps wie Tinder großer Beliebtheit. Nach dem Prinzip „Hot or Not“ werden Immobilien, die auf einem virtuellen Kartenstapel liegen, anhand eines großen Bildes und einiger Eckdaten sortiert. Mit einem Swipe nach rechts geht’s zu den Favoriten, nach links wird die Immobilie verworfen.

„Wenn man ein Inserat ansieht, schaut man zu allererst auf das Bild. Der erste Eindruck zählt und genau diese Tatsache machen wir uns zu nutzen. Wir kürzen den Prozess ab und konzentrieren uns auf das Wesentliche“, so Co-Founder Langegger. Ab sofort gilt also: Ob unterwegs, auf der Couch oder im Grünen. Mit dem Daumen kann man schnell und kinderleicht entscheiden, was einem gefällt.

Weltweite Inspiration von Gaming bis Dating & Social Networks
Viele Ideen zur App kamen vom Team, das sich in den letzten Monaten auf 14 Leute verdoppelt hat. Aber auch internationale Inspiration spielte eine wichtige Rolle. Von den USA bis Australien, Indien oder Israel wurden hunderte Apps aus 60 Ländern auf innovative Ansätze, Benutzerfreundlichkeit, und Design getestet. „Wir wollten gezielt über den Tellerrand schauen. Gerade in anderen Branchen haben wir so neue, unkonventionelle Ideen gefunden“, freut sich  Mitgründer Christoph Richter. Dating-Apps gehörten ebenso dazu wie spannende Gamification-Elemente aus Spiele-Apps oder Reise- & Social Media-Applikationen.

Inseraten-Langtext adé, alle Facts auf einen Blick olé!
Reduktion auf das Wesentliche gilt auch bei allen Facts zur Immobilie. Wer war noch nicht von langen Anzeigentexten der Immobilien genervt? Die zoomsquare App liefert nun die praktische Lösung: Dank der ausgeklügelten zoomsquare-Technologie wird das gesamte Inserat auf mehr als 100 mögliche Eigenschaften einer Immobilie analysiert. Von der Badewanne bis zum Lift, von der Wohnküche bis zum Parkettboden oder dem separaten WC werden all diese Kriterien in der App übersichtlich und strukturiert dargestellt. Gerade am Smartphone ist diese Innovation für die rasche Entscheidungsfindung ein enormer Komfort- und Zeitgewinn.

Umgebungsinfos & Öffis mit Premiere in Immobilien-App
Da zoomsquare weiß, wo eine Wohnung wirklich liegt, feiern auch nützliche Umgebungsinfos ihre Premiere in einer heimischen Immobilien-App. Dank Open Data weiß man sofort, wie nahe beispielsweise der nächste Supermarkt oder Bankomat, die Schule, ein Park mit Kinderspielplatz, die nächste Tankstelle oder selbst eine City-Bike Station entfernt liegt.

Mobile-Matching mit 70.000 einzigartigen Immobilien
Darüber hinaus können auch alle weiteren exklusiven Vorzüge von zoomsquare nun mobil genossen werden. Heißt konkret: Mehr als 70.000 einzigartige Immobilien von über 80 Immobilienseiten aus Österreich. Diese werden in einem Matching-Verfahren, ähnlich wie bei Dating-Seiten, mit über 30 Suchwünschen von Lift bis Wohnküche und Radabstellplatz abgeglichen. Die höchste Übereinstimmung landet im Ergebnisstapel der App oben. Besonderes Schmankerl der App und beliebtester Wohnwunsch: U-Bahn-Nähe (max. 7 Minuten Gehweite).

Überall up-to-date & Push-Nachrichten auf’s Handy
Wie sieht ein Tag auf der Wohnungssuche mit zoomsquare dann beispielsweise aus? Am Arbeitsweg heißt es am Smartphone in den Öffis durch die frischen Angebote swipen und fleißig selektieren. In der Mittagspause und am Abend mit Freund oder Freundin werden die vielversprechendsten Objekte am Laptop oder PC in Groß genauer betrachtet. Egal ob App oder Computer, das Suchprofil ist überall aktuell! Parallel ist man dank des zoomAlert ständig am letzten Stand. Die neuesten und passendsten Treffer landen sofort, wenn sie von zoomsquare gefunden werden, per Push-Nachricht direkt am Handy. Sehr bequem und im Fall der Fälle hat man bei besonders beliebten Immobilien womöglich noch den entscheidenden Zeitvorsprung vor Mitbewerbern.

Kartenfokus und Stadtviertelsuchen für Graz, Linz & Co.
Und die nächsten Features und Updates für die App scharren bereits in den Startlöchern. Dazu gehören u.a. ein großer Kartenfokus, Sharing, Notizen und noch mehr Öffi-Daten. Noch diesen Herbst folgen dazu auf App und Desktop nach Wien und Salzburg die so erfolgreichen, exklusiven Stadtviertelsuchen für Graz, Linz, Innsbruck und Klagenfurt.

Für Co-Founder Andreas Langegger war der Launch der zoomsquare App nach nur knapp vier Monaten vom ersten Entwurf bis zu den finalen Usertests eine echte Leistung: „Das ganze Team hat sehr viel Herz und Arbeit investiert und die zoomsquare App in rekordverdächtiger Zeit auf den Markt gebracht. Jetzt gilt es eine vielversprechende App in bester Startup-Manier direkt am Wohnungssuchenden schnell und bestmöglich weiter zu entwickeln!“

Tags:
  • NEWSLETTER

  • Tags

  • Über INiTS

    INiTS hat sich als Business-Inkubator das Ziel gesetzt, die Erfolgswahrscheinlichkeit von Startups im Raum Wien zu erhöhen. Dabei unterstützt INiTS JungunternehmerInnen dabei, ihre Ideen in ein wachstumsstarkes und erfolgreiches Unternehmen umzusetzen. more

© INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH, eine Gesellschaft von:

  • Logo TU Wien
  • Logo Uni Wien

Gefördert von:

  • Logo Wirtschaftsagentur
  • Logo FFG