25.04.2014 von Daniel Tran

TöchtertagBeim diesjährigen Töchtertag des universitären Gründerservice INiTS ging es für Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren wieder rund um das Thema Startups. Sie bekamen Einblicke in den Arbeitsalltag von Startups und in die große Welt des Patentrechts. Als Highlight konnten die Girls die Produkte der INiTS Startups zoomsquare, Sunsausage, Cargometer und Flatout Technologies testen.

10 Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren schnupperten – teilweise zum ersten Mal – Startup-Luft beim INiTS Töchtertag. Nach einer Begrüßung und kurzen Vorstellung von INiTS erzählte Pascale Rasinger von UrbanChatRoom aus ihrem Berufsalltag als Gründerin. Sie berichtete über ihren beruflichen Werdegang und über den Weg hin zu ihrer Idee das Startup UrbanChatRoom zu gründen, eine App für die Kommunikation im urbanen Raum.

Im Workshop “Patent-Detektivinnen” erklärte Gerda Redl, Gründerin von REDL Life Science Patent Attorneys, was geistiges Eigentum bedeutet und wie man es schützen kann. Auch die Frage, was ein Patent ist und was Harry Potter, Lego Bausteine und Touchscreens damit zu tun haben, wurde den interessierten Zuhörerinnen näher gebracht.

Nach der Mittagspause ging es weiter mit der “interaktiven Start-up Rallye”, bei der die Mädels die Möglichkeit hatten, die Produkte einiger Start-ups zu testen und Fragen zu stellen. Die Mädchen testeten das Smart Home Betriebssystem von Flatout, mit dem man ganz einfach Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit von Wohnräumen optimieren kann. Die Gründer von Sunsausage entwickelten einen mobilen Solargriller, und erklärten den interessierten Girls die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile ihres Grillers. Das Team hinter der innovativen Immobiliensuchmaschine zoomsquare bastelte mit den Mädels an ihren Anforderungen für ihre Traumwohnung und zeigte ihnen, dass Immobiliensuche auch Spaß machen kann. Zu guter Letzt testeten sie das 3D-Frachtvermessungssystem von CARGOMETER und konnten Stückgut live am Transportwagen vermessen, indem sie die Gegenstände mit Vollgas durch eine optische Schranke manövrierten.

“Noch gibt es eine relativ geringe Anzahl an Gründerinnen, die Startup Szene ist extrem männlich dominiert. Mit dem Töchtertag wollen wir ein Signal setzen und den Mädchen Rollenmodelle zeigen um ihnen die Themen Startups und Entrepreneurship näher zu bringen. Mit unserer bunt gemischten Auswahl an innovativen Startups wollen wir den Mädchen die große Vielfalt an Berufen und Tätigkeitsfeldern zeigen, die durch die Gründung eines Startups möglich sind“, erklärt Dr. Irene Fialka, Geschäftsführerin von INiTS.

Nach dem umfangreichen Programm gaben die Mädchen in einer Abschlussrunde Feedback und die Gewinnerinnen der Start-up Rallye wurden ausgelost.

  • NEWSLETTER

  • Tags

  • Über INiTS

    INiTS hat sich als Business-Inkubator das Ziel gesetzt, die Erfolgswahrscheinlichkeit von Startups im Raum Wien zu erhöhen. Dabei unterstützt INiTS JungunternehmerInnen dabei, ihre Ideen in ein wachstumsstarkes und erfolgreiches Unternehmen umzusetzen. more

© INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH, eine Gesellschaft von:

  • Logo TU Wien
  • Logo Uni Wien

Gefördert von:

  • Logo Wirtschaftsagentur
  • Logo FFG